Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing ist ein klassischer Performance Marketing-Kanal im Online-Marketing. Übersetzt man den aus den USA stammenden Begriff setzt sich das Wort aus "to affiliate" für "zusammenschließen" oder "beitreten" zusammen. Mit dem Wort "affiliate" wird im englischsprachigen Raum ein "Partner" bezeichnet. Diese Wortkombination beschreibt schon ziemlich genau, worum es im Affiliate Marketing geht.

Besonders wichtig ist die effiziente Gestaltung und Pflege von Partnerschaften in großer Anzahl. Durch die Zusammenarbeit von den unterschiedlichsten Partnern aus den verschiedensten Branchen steht das gemeinsame Handeln besonders im Vordergrund. Die Aufgabe des Partners, dem sogenannten Publisher oder Affiliate, ist es für ein Unternehmen, dem sogenannten Merchant, Aufmerksamkeit und Werbung zu generieren. Dieses Ziel kann in Form von Leads oder Verkäufen (Sales) festgelegt werden.

Ziel des Affiliate-Partners ist es, durch die Werbeleistung, die er z. B. für einen Onlineshop erbringt, Einnahmen in Form einer Provision zu erzielen. Wie hoch diese Provisionsvergütung ausfällt wird vorher abgestimmt. Im Affiliate-Marketing wird die Provision aber erst dann gezahlt, wenn die getätigte Werbung, also der gesetzte Link zu einem Erfolg führt.

Der Erfolg kann nach verschiedenen Modellen definiert werden:
  • Durch den Klick auf das Werbemittel (Cost-per-Click)
  • Die Kontaktaufnahme mit dem Kunden (Cost-per-Lead) 
  • Den Verkauf in einem Onlineshop (Cost-per-Order) oder auch Cost-per-Sale genannt.

Die generierten Sales oder Leads werden in einem Netzwerk angezeigt und verwaltet. Die Netzwerke liefern die technische Grundlage für die Zusammenarbeit. 

Aufgaben des Merchants:
  • Sie als Merchant geben die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit bekannt.
  • Wie viel Provision soll dem Publisher in Fall eines erfolgten und bestätigten Sales gezahlt werden?
  • Sie stellen Ihren Partnern Werbemittel in Form von Bannern, Textlinks, Produktdaten oder Gutscheinen zur Verfügung.
  • Sie kommunizieren mit den einzelnen Partnern und Vereinbaren verschiedene Kooperationen.
  • Sie kontrollieren die generierten Sales, denn eine Provision wird nur im Falle eines validen Sales, also Netto nach Retoure gezahlt.

Aufgaben des Publishers:
  • Einbinden der verschiedenen Werbemittel (Grafiken, Textlinks, Produktlisten oder Gutscheine).
  • Generieren von Content z. B. in Form von Blogbeiträgen oder Newslettern.
  • Sie kommunizieren mit dem Merchant und Vereinbaren verschiedene Kooperationen.
 

Verschiedene Geschäftsbereiche


Publisher nutzen verschiedenste Möglichkeiten, Techniken und Werkzeuge um Aufmerksamkeit auf ein Partnerprogrammbetreiber zu lenken. Ziel ist es dabei möglichst viel Traffic und damit Umsätze oder Leads zu generieren um damit Ihre Provision zu verdienen.
Hier einige Beispiele wie Publisher versuchen das zu schaffen:

Content Websites

Content Websites beschäftigen sich mit einem bestimmten Themengebiet bzw. Unternehmen. Diese Gruppe von Publishern setzt auf die eigene Website, das eigene Forum oder dem eigenen Blog, um den Merchant zu vermarkten.

Preisvergleiche

Preisvergleiche betreiben eine Plattform, um Produkte aus verschiedenen Shops miteinander zu vergleichen um dem Nutzer so das günstigste Angebot zu unterbreiten. Hierfür muss der Merchant einen Produktdatenfeed zur Verfügung stellen.

Performance Display und Retargeting

Auf verschiedensten reichweitenstarken Portalen und Websites werden die Banner des Merchants ausgespielt. Diese Werbeform wird oft auf TKP-Basis gebucht.

Post View

Beim Post-View wird dem Nutzer das Werbemittel eines Partners eingeblendet. Der Partner zahlt bereits für jede Einbledung. Die Grundidee dabei ist, dass auch ein Sichtkontakt eine Werbeleistung darstellt.

Cashback & Bonussysteme

Publisher von Cashback- und Bonussystemen erhalten bei jedem Einkauf eines Kunden in dem Shop des Merchants eine Gutschrift. Ein Teil der Provision wird von dem Publisher wieder an den Kunden weitergereicht. Bei Bonussystemen bekommt der Kunde eine Gutschrift in Form von Einheiten, zum Beispiel Punkten. Diese können dann wiederum gegen Produkte, Gutscheine oder ähnliches eingelöst werden.

Gutschein-Websites

Ein Gutscheinportal stellt den Gutschein des Merchants auf seiner Seite online. Die angebotenen Gutscheine sollen die Nutzer zum Kauf beim Onlineshop des Merchants motivieren.

E-Mail & Paidmailer

Über umfangreiche Listen mit E-Mail-Adressen verfügen E-Mail-Affiliates. Die E-Mail-Empfänger bekommen dabei Werbemailings, die entweder ausschließlich als Stand-Alone oder mit mehreren Werbepartnern zusammen verschickt werden. 

Social Media

Social Media Affiliates sind auf Netzwerken wie z. B. Facebook oder Twitter vertreten und schalten dort Werbung für den Merchant. 
 

Interesse? 


Wir unterstützen Sie gerne im Affiliate-Marketing. Das tun wir für Sie:
  • Anforderungsanalyse: Erfassen Ihrer Anforderungen und Ziele
  • Strategische Beratung und Konzepterstellung : Entwickeln einer gemeinsamen Strategie & Planung der Vergütungsmodelle und Maßnahmen
  • Aufsetzen des Partnerprogramms im Netzwerk: Einrichtung und Abstimmung mit dem Netzwerk
  • Partner-Aquise: Recherche nach geeigneten Affiliate-Partnern
  • Betreuung der Partner: Proaktive Ansprache und Management der gesamten Kommunikation
  • Aktionen: Einrichtung und Auswertung von Affiliate-Aktionen
  • Werbemittelverwaltung: Erstellung und Pflege der Werbemittel im Netzwerk
  • Sales-Management: Bestell- und Retourenabgleich im Netzwerk
  • Netzwerkverwaltung: Plausibilitätscheck der Netzwerkrechnungen
  • Budgetverwaltung: Durchführung von Aktionen unter Einhaltung des vorgegebenen Rahmens
  • Regelmäßige Reportings: Auswertungen angepasst an Ihren Erfolgskennzahlen

Zusätzlich sind wir zertifizierte Affiliate-Agentur: