01.05.2019

dynamic commerce Version 2019

Über 50 neue Funktionen, Zusatzmodule und Optimierungen enthält das aktuelle Major-Release der E-Commerce Software dynamic commerce. Gleichzeitig schreitet die Umstellung der Software auf eine moderne Microservice-Architektur mit großen Schritten voran.

Auf dem Weg zur #1 E-Commerce Plattform für mittelständische Unternehmen

dynamic commerce verbindet Business- und E-Commerce Prozesse von mittelständischen Unternehmen auf optimale Weise: Das Backend der E-Commerce Lösung basiert auf der ERP-Software "Microsoft Dynamics 365 Business Central" und integriert sich so nahtlos in alle Unternehmensprozesse wie Finanzbuchhaltung, Einkauf, Verkauf und Lagerverwaltung. Doch es gibt zahlreiche weitere Vorteile, die das ambitionierte Ziel für die nächsten Jahre rechtfertigen: dynamic commerce soll die Nummer Eins E-Commerce-Plattform für mittelständische Unternehmen werden!

So ist es mit dynamic commerce ein Leichtes, beliebig viele E-Commerce-Kanäle aus einem Unternehmensmandat zu steuern: b2b-Shops, b2c-Shops oder Marktplätze wie Amazon und ebay. Dabei sind die Webshops international skalierbar und lassen sich einfach an die Anforderungen unterschiedlicher Branchen oder individueller Geschäftsmodelle anpassen. Zudem wird die Software ständig weiterentwickelt. In monatlichen Releases halten neue Funktionen, Module und Optimierungen Einzug in die Software. Im aktuellen Major Release 2019, welches zum Anwendertag im April 2019 präsentiert wurde, sind alle neuen Features der letzten 12 Monate zusammengefasst.
 

Highlights des aktuellen Release

  • Volle Unterstützung für Microsoft Dynamics 365 Business Central - Cloud und On Premise
  • Neues Modul: digitale Produkte
  • Funktionspaket Belegarchiv (alle Belege in einer filterbaren Übersicht)
  • Kostenstellenmanagement für den b2b-Webshop
  • Einrichtungsassistent für Versandkosten
  • Einrichtungsassistent für Gutscheincodes
  • Google Datastudio Integration
  • Funktionspaket SEO (HREF-Lang Verknüpfung, Bildoptimierung)
  • Funktionspaket Online-Payment (PaypalPlus, speicherbare Kreditkarten)
   

Kleine Optimierungen

  • Pflege von 360°-Ansichten über Drag & Drop
  • Pflege von E-Mail Header / Footer pro Sprache
  • MwSt. im gesamten Shop auf Basis der Rechnungsadresse im Kundenkonto (b2c-Shop)
  • Konfigurierbare Aufteilung der MwSt. für Versandkosten
  • Schaltbare Wartungsseite
  • Neugestaltetes Adressbuch im Kundenkonto (b2c-Shop)
  • CSP-Management im CMS Backend
  • Integration reCaptcha für Kontaktformulare
  • Pflege von Textkonstanten im CMS Backend
  • Pflege der Meta-Beschreibung im Rich-Texteditor
   

Integration folgender Zusatzmodule im Standard-Funktionsumfang

  • Zahlungsoptionen
  • Versandoptionen
  • Multi-Language (beliebig viele Sprachen)
  • Multi-Currency (beliebig viele Währungen)
  • Gutscheinverwaltung
  • Webshop-Kampagnen
  • Belegarchiv
  • Artikelbewertungen
  • Händler- und Filialsuche
  • Artikelberechtigungen
   

Roadmap und Application Refactoring

Im Rahmen einer Roadmap wird die die Planung für die Weiterentwicklung der Software für die nächsten 24 Monate festgelegt. Neben neuen Funktionen, wie einer eigenen Recommendation Engine oder einem Konfigurator für Produkt-Datenfeeds, steht das Projekt Application Refactoring im Fokus. Im Zuge dieses Projektes wird der Kern der Software auf eine moderne Microservice-Architektur umgestellt. Diese ermöglicht die bessere Skalierung und Anpassbarkeit von einzelnen Software-Komponenten sowie die vollständige Nutzung aller Daten und Funktionen von Webshops via API-Schnittstellen. Spätestens zum Anwendertag im April 2020 soll die Beta-Version von dynamic commerce auf Basis der neuen Technologie verfügbar sein.
   

Vorstellung aller neuen Features im Rahmen unseres Anwendertages