16.03.2018

Bye-bye Dynamics NAV, hello Dynamics 365 Business Central!

Microsoft hat in den nächsten Jahren großes vor mit der ERP-Lösung Microsoft Dynamics NAV - jedoch muss sich die Business-Welt erneut an einen neuen Namen gewöhnen.
Microsoft Dynamics NAV ist die führende ERP-Software für den Mittelstand zum Management aller Unternehmensprozesse wie Finanzmanagement, Einkauf, Verkauf, Lager und Logistik oder auch Fertigung und Servicemanagement. Nun hat Microsoft das Geheimnis um den neuen Namen für seine Business-Software, die in den letzten Monaten unter dem Codenamen „Dynamics 365 Tenerife“ angekündigt wurde, gelüftet: „Microsoft Dynamics 365 Business Central“. Mehr über E-Commerce mit Dynamics 365 Business Central

Microsoft Dynamics 365 Business Central
 

Alle Funktionen von Microsoft Dynamics NAV in der Cloud

Der neue Name gilt für die Cloud/SaaS-Version von Dynamics NAV die ab 2. April in Deutschland verfügbar sein wird. Hier handelt es sich um eine reine Software-as-a-Service Anwendung: Hosting in der Microsoft Cloud, automatische Updates sowie die Erweiterbarkeit über einen App-Store (Microsoft AppSource). Diese neue Version bildet den kompletten Funktionsumfang der bekannten Versionen von Dynamics NAV ab und wird ab 70,00 $ (59,00 €) pro User bei allen Microsoft ERP-Partnern erhältlich sein.
 

Auch die „On-Premise“-Variante nimmt den neuen Namen an

Die klassische „On-Premise“-Version der Unternehmenssoftware wird in diesem Jahr ein letztes Mal unter dem Namen „Microsoft Dynamics NAV 2018 R2“ veröffentlicht. In dieser Variante kann Dynamics NAV auf eigenen Servern betrieben und durch individuelle Programmierung erweitert werden. Microsoft bestätigt seine Strategie beide Versionen (SaaS und On-Premise) in den nächsten Jahren auf dem gleichen Codestand weiterzuentwickeln. Spätestens ab 2019 wird jedoch auch die „On-Premise“-Version unter dem neuen Namen „Microsoft Dynamics 365 Business Central“ vertrieben.
 

dynamic commerce ist bereit

Die E-Commerce Lösung dynamic commerce bietet die Möglichkeit beliebige E-Commerce-Kanäle wie b2c-Shops, b2b-Shops oder Marktplätze direkt aus Microsoft Dynamics NAV zu steuern. Zudem wird die ERP-Software um wichtige Funktionen für den Online-Handel erweitert, z.B. Versandkostenverwaltung, Gutscheinverwaltung und Online-Payment. All dies gilt auch für die neue Version „Microsoft Dynamics 365 Business Central“. Alle Funktionen von dynamic commerce stehen innerhalb der nächsten Monate als App für den Microsoft AppSource zur Verfügung. Gleichzeitig wird die Software für die „On-Premise“-Version weiterentwickelt und unterstützt auch ältere Software-Versionen wie Microsoft Dynamics NAV 2009. Mehr lesen
 

Die Änderung des Produktnamens hat bereits Tradition

Dies ist nicht das erste Mal, dass sich der Name der ERP-Software ändert welche 2002 von Microsoft übernommen wurde. Hier eine Historie der bisherigen Namen von „Microsoft Dynamics 365 Business Central“:
 
  • 1995: Navision Financials
  • 2002: Navision Attain
  • 2003: Microsoft Business Solutions Navision
  • 2008: Microsoft Dynamics NAV
  • 2016: Microsoft Dynamics 365 for Financials (Nur Cloud/SaaS-Version)
  • 2017: Microsoft Dynamics 365 for Finance & Operations, Business Edition (Nur Cloud/SaaS-Version)
  • 2018: Microsoft Dynamics 365 Business Central

Mehr über E-Commerce mit Dynamics 365 Business Central