20.10.2020

Deutscher Preis für Onlinekommunikation: Wir haben gewonnen!

dynamic commerce in Zusammenarbeit mit Gerhard Büttner holt mit dem Werner-Imagefilm für die #freiraumfürmacher-Kampagne des Landkreises Wunsiedel den Sieg beim renommierten Award in der Kategorie Film/Video.

„Das hätten wir uns nie träumen lassen. Dass wir auf die Shortlist gekommen sind neben so bekannten Agenturen wie Serviceplan oder Faktor 3, war für uns schon ein riesiger Erfolg“, sagt Wiktoria Kleindienst, Managing Director bei dynamic commerce. Und doch leuchtete am 16. Oktober 2020 auf der Website des Deutschen Preises für Onlinekommunikation in der Kategorie Nr. 36/Film/Video die Kachel gelb auf, in der unsere Hard Facts standen: Kunde – Entwicklungsagentur Fichtelgebirge und Landkreis Wunsiedel. Projekt – #freiraumfürmacher. Ausführende Agentur – dynamic commerce mit Gerhard Büttner.

In dieser Kategorie werden Werbebotschaften geehrt, die auf innovative Art und Weise in Bewegtbildern transportiert werden. Neben #freiraumfürmacher waren auch Projekte für Porsche, Hella, Sea-Watch und Edeka (Zentrale) auf der Shortlist. Die Freude und auch der Stolz auf den ersten Award in unserer noch jungen Agenturgeschichte ist entsprechend riesig!
 

Authentizität gewinnt

Zwei große Glücksgriffe sind uns im Projekt gelungen: Einerseits Gerhard Büttner ins Boot zu holen, einen aufstrebenden Filmemacher, der in München lebt, aber aus dem Fichtelgebirge kommt. Und andererseits uns beim Casting für Thomas Zeitler als Werner entschieden zu haben. Die zwei haben sich von Anfang an blind verstanden und sorgten so dafür, dass der Werner-Film, wie er landläufig genannt wird, authentisch, leidenschaftlich, witzig und auch selbstironisch daherkommt – vielleicht waren dies die ausschlaggebenden Gründe für die Entscheidung.
 

Schon vor den Awards ein voller Erfolg

Nach der kreativen Konzeptionsphase im Frühsommer und dem Casting entstand der Film zwischen August und Oktober 2019 und wurde an vielen verschiedenen Locations im Fichtelgebirge gedreht. Premiere feierte er am 25. November 2019 im Marktredwitzer Kino. Am gleichen Tag wurde er auf Facebook und YouTube hochgeladen – und ging durch die Decke. Mittlerweile hat der Film auf beiden Kanälen fast 300.000 Views. Zum Vergleich: Der Imagefilm von Berlin hat knapp 100.000 Views – ist aber schon seit über fünf Jahren online.
 

Imagevideo

 
 

#freiraumfürmacher: Projekt im Überblick:

  • Kunde seit 2018
  • 2019: Groß angelegte Kampagne mit Roadshow in ausgewählten deutschen Großstädten zur Steigerung der Bekanntheit des Fichtelgebirges
  • Herzstück der Gesamtkampagne: Der Imagefilm mit Werner als Protagonist, der selbstironisch auf die Vorteile des Lebens auf dem Land hinweist
  • Frühsommer 2019: Aufruf an Fichtelgebirgler, sich als „Werner“ zu bewerben: mit Dialekt, authentisch und am besten kein Schauspieler, sondern ein „echter Typ“
  • Juli 2019: Die Entscheidung fällt auf Thomas Zeitler
  • August-Oktober 2019: Dreharbeiten
  • Premiere: 25. November 2019
  • Fast 300.000 Views seit Premiere (Facebook und YouTube)
  • 16. Oktober 2020: Gewinner des Deutschen Preises für Onlinekommunikation 2020 in der Kategorie Film/Video.

Aufgrund der herrschenden Situation wurde dieses Jahr leider auf eine große Preisverleihungsgala verzichtet, doch laut den Veranstaltern soll sie nächstes Jahr nachgeholt werden. Dann werden alle Teammitglieder in Berlin nochmal ausgiebig feiern – nachdem dies am 16. Oktober 2020 jeder für sich im heimischen Wohnzimmer getan hatte. Mit Werner haben wir in Zukunft aber noch viel vor: Er soll das Gesicht des Fichtelgebirges werden – auf Werbemitteln, im Radio und im Netz. Daran arbeitet dynamic commerce weiter mit Gerhard Büttner sowie dem Team im Landratsamt Wunsiedel. Denn: Wir alle sind ein bisschen Werner.

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird für herausragende Leistungen von Unternehmen und Organisationen im Bereich der digitalen Kommunikation verliehen. Veranstalter des Awards sind das Magazin für Kommunikation pressesprecher sowie Quadriga